Prag Stadtrundfahrt Deutsch & mehr

  Stadtrundfahrten, Ausflüge & Touren in Prag auf Deutsch erleben.

Prag Stadtrundfahrt Deutsch Prag Bootsfahrt Moldau Deutsch
 
Weitere Reiseziele auf  Ausflüge, Touren & Stadtrundfahrten weltweit erleben
 
- Prag City Pass  
 
Prag auf Deutsch erleben:
- Prag Stadtrundfahrt  
- Prag Bootsfahrt
- Prag bei Nacht  
- Prager Burg
- Prag Segway Tour  
- Folklore-Abendessen in Prag
 
Touren auf Deutsch erleben:
- Burg Karlstein
- Dresden  
- Glasfabrik und Brauerei
- Karlsbad
- Kutna Hora
- Schloss Konopischt
- Schloss Krumau  
- Theresienstadt
- Wien  
 
Weitere Prag Touren erleben:
- Bierprobe in Prag
- Fallschirmspringen  
- Indoor-Skydiving  
- Oldtimer-Stadtrundfahrt
- Rundflug  
 
Transfer Flughafen - Hotel:  
- Vom Flughafen zum Hotel
- Vom Hotel zum Flughafen
 
 
 
Ihre Meinung:
- Tipps / Feedback / Kontakt
 
- Impressum / Datenschutz / Nutzungsbedingungen / AGB
 
© 2013-2018 Reise112.de
 
 
 

Prag Stadtrundfahrt Deutsch

 
Prag:
 

Die "Goldene Stadt" mit seinen rund 1,2 Millionen Einwohner ist die Hauptstadt und zugleich bevölkerungsreichste Stadt der Tschechischen Republik

.
Prag liegt zentral im westlichen Tschechien, in einem weiten Tal der Moldau und wird auf 30 Kilometern Länge von der Moldau durchflossen, die im Norden der Stadt eine große Schleife bildet.

Am südlichen Bogen dieser Schleife liegt das Historische Stadtzentrum,das von zwei Burgbergen beherrscht wird, im Norden durch den Hradschin, auf dem sich die Prager Burg befindet und im Süden den Vyšehrad, auf dem die Prager Hochburg steht.

Prag Stadtrundfahrt Deutsch
Fortsetzung unten ...

 

 
Prag Stadtrundfahrt auf Deutsch + Prager Burg + Moldau-Bootsfahrt:
   
Empfehlung 1:
 
Tipp:  Prag Stadtrundfahrt + Prager Burg + Moldau-Bootsfahrt  Deutsch
 
inklusive  Deutschsprachiger Stadtführer
inklusive  Mittagessen
 
- Abholung am Hotel.
- Stadtrundfahrt mit dem Bus.
- Führung durch die Prager Burg.
- Mittagessen.
- Stadtrundfahrt mit dem Bus.
- Bootsfahrt auf der Moldau.
- Stadtrundgang.
 
Dauer: 7 Stunden - Preis: ca. 66€
 

Hier buchen / genauer informieren.
 
   
Empfehlung 2:
 
Prag Stadtrundfahrt + Moldau-Bootsfahrt  Deutsch
 
inklusive  Deutschsprachiger Stadtführer
 
- Abholung am Hotel.
- Stadtrundfahrt mit dem Bus.
- Bootsfahrt auf der Moldau.
- Rundgang durch das Prager Burgviertel.
 
Dauer: 3,5 Stunden - Preis: ca. 40€
 

Hier buchen / genauer informieren.
 
   
Empfehlung 3:
 
Prag Hop-On-Hop-Off-Tour + Prager Burg + Moldau-Bootsfahrt
 
inklusive  Deutscher Audiokommentar
 
- Das Ticket kombiniert vier Angebote, die Sie unabhängig voneinander nutzen können:
 
- Bei der Prag Hop-On-Hop-Off-Tour können Sie an 7 Stationen ein- und aussteigen.
  Natürlich können Sie die ganze Bustour auch am Stück mitfahren (zirka 90 Minuten)
 
- Weiter ist eine Führung durch die Prager Burg enthalten.
 
- Sie können eine Bootsfahrt auf der Moldau unternehmen.
 
Dauer: variabel - Preis: ca. 40€
 

Hier buchen / genauer informieren.
 
   
Empfehlung 4:
 
Prag Stadtrundfahrt  Deutsch
 
inklusive  Deutschsprachiger Stadtführer
 
- Stadtrundfahrt mit dem Bus.
 
Dauer: 3,5 Stunden - Preis: ca. 30€
 

Hier buchen / genauer informieren.
 
 
 
 
Prag (2):
 

Seit 1992 gehört das Historische Stadtzentrum von Prag zum UNESCO–Welterbe.

Das von Gotik und Barock geprägte Stadtbild mit zahlreichen Kirchen, den alten Häusern und romantischen Gassen beheimatet viele Sehenswürdigkeiten, unter anderem:
- die Prager Burg mit dem Veitsdom
- die Karlsbrücke
- die Altstädter Ring mit Teynkirche, Ungelt (ein von Gebäude umgebener Hof mit zwei Toren), Rathaus und astronomischer Uhr
- Vyšehrad mit seiner mittelalterlichen Burg und der St. Peter-und-Pauls-Kirche
- die Kleinseite mit der St.-Nikolaus-Kirche, dem Prager Bischofshof und der Hungermauer

Das Prager Becken gehört seit der Ur- und Frühgeschichte zu den am dichtesten und nahezu durchgängig besiedelten Landschaften. Die keltischen Boier siedelten hier bis etwa 50 v. Chr., die germanischen Markomannen bewohnten das Gebiet danach für über 500 Jahre, bis im 6. Jahrhundert die ersten slawische Gruppen in das Gebiet vorstießen.

Durch den Bau der Prager Burg im 9. Jahrhunder und der zweiten Burg auf dem Vyšehrad im 10. Jahrhundert und dem Schutz den diese Wehranlagen gewährten, entwickelte sich auf beiden Seiten der Moldau Ansiedlungen jüdischer und deutscher Kaufleute, sowie einheimischer Handwerker.

Im Jahre 1230 – 1234 unter der Herrschaft von König Wenzel I. entstand die größte dieser Siedlungen an der Biegung der Moldau und Prag wurde das Stadtrecht erteilt, wodurch Prag zur königlichen Residenzstadt der böhmischen Herrscher wurde.

Sein Sohn Ottokar Přemysl II. gründete im Jahr 1257 die erste Prager Neustadt, die heutige Kleinseite. Im Jahre 1320 wurde die Hradschin-Stadt, unmittelbar westlich der Burg angelegt.


Unter Kaiser Karl IV. Und seinem Sohn Wenzel IV. erblühte Prag in der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts als Kaisersitz des Heiligen Römischen Reiches wirtschaftlich, kulturell und auch politisch.

Im Jahre 1348 wurde die Karls-Universität gegründet, die erste Universität in Mitteleuropa, die vorwiegend von deutschen Studenten besucht wurde. Diese gründeten auch die Prager-Neustadt.

In den Jahren ab 1419 wurde Prag während den Hussitenkriegen teilweise zerstört.


Kaiser Rudolf II. machte Prag Ende des 16. Jahrhunderts wieder zur Residenzstadt, jedoch hinterließen der Dreißigjährige Krieg, ausgelöst durch den zweiten Prager Fenstersturz am 23. Mai 1618, sowie der Siebenjährige Krieg (1756–1763) seine Spuren.

Im Jahre 1784 schlossen sich die vier, bisher selbständigen Städte Hradschin, Kleinseite, Altstadt und Neue Stadt zu einer gemeinsamen Stadt Prag zusammen.

 
  nach oben